Unser „Viermäderlhaus“ plaudert aus…

IMG_1803

Der Millstätter See – das ist ein wirklich schönes Fleckerl Erde. Nicht nur für Ihren Urlaub bei uns im Hotel am See****Die Forelle, auch in Sachen Lebensqualität haben der See und die umliegende Landschaft einiges zu bieten, das wissen wir nur zu gut.

Warum Leben und Arbeiten am Millstätter See so schön ist und welche Orte unsere Lieblingsplätze sind, möchte unser Rezeptionsteam Ihnen heute verraten. Das sind die Lieblingsplätze unserer Rezeptionistinnen Simone, Theresa, Bettina und Nina!

Simone und die Gelassenheit des Granattors:

 „Mein „Lieblingsplatzerl“ am Millstätter See ist definitiv das Granattor auf der Millstätter Alpe. Am Grat der Alpe gelegen ist dieser eiserne Durchgang ein wahrer Hingucker und gefüllt mit Tonnen von Granatgesteinen habe ich immer das Gefühl, dass einem das Tor Geschichten aus der langen Vergangenheit des schön rubinroten Edelsteins Granat erzählt. Aber nicht nur deshalb bin ich so gerne am Granattor – von dort ist der Blick über den Millstätter See einfach atemberaubend. Und das Beste ist: der Weg dorthin ist nicht sehr anstrengend und deshalb auch nach einem langen Arbeitstag noch gut zu schaffen. Oben angekommen genieße ich einfach den Blick und die innere Ruhe, die der Ort mir verschafft. Gerade wenn ich die kleine Wanderung dorthin nach der Arbeit mache, findet sich dort keine „Menschenmenge“ und ich kann in Ruhe entspannen und voll und ganz abschalten.“

Granattor © Kärnten Werbung, Fotograf Franz Gerdl.jpg

 

Lehrling Theresa und der Park direkt am See:

„Mein Lieblingsort am See? Ich würde sagen, das ist der Klingerpark in Seeboden. Der schöne Garten des Parks reicht bis ans Wasser und hier verbringe ich viel wertvolle Zeit mit meinen Freunden beim gemeinsamen Entspannen und Erholen. Besonders die Abendstimmung am See ist einfach genial! Wenn ich dort meinen Feierabend ausklingen lasse, bin ich jedes Mal aufs Neue froh und dankbar, einen Arbeitsplatz direkt an einem so schönen See zu haben.“

1996.jpg

 

Nina blickt gerne in die Sterne:

„Mein persönlicher Lieblingsplatz zum Abschalten ist der Sternenbalkon am Millstätter See. Das ist ein ganz besonderer Wanderweg: er ist ein Teil des Millstätter See Höhensteigs, der so weit hinaus führt, dass man das Gefühl hat, bis in den See hineinzuragen. Und an einem sternenklaren Abend kann man die Spiegelung der Sterne im Wasser sehen…Wenn ich einfach mal entspannen und Zeit für mich genießen will, komme ich hierher. Das Panorama über den See ist meiner Meinung nach atemberaubend. Egal, ob im Winter oder im Sommer, die Aussicht von diesem ganz besonderen Balkon ist und bleibt und einzigartig und für mich der perfekte Ort zum Nachdenken.“

Sternebalkon-(C)-Zupanc-KW.jpg

Bettina erreicht ihren Lieblingsplatz auf zwei Rädern:

„Mein Lieblingsort ist die Nockalmstraße. Ich fahre für mein Leben gern Motorrad, da ist das die perfekte Strecke, um auf zwei Rädern unterwegs zu sein. Und wenn ich die Natur noch mehr genießen will, lege ich einen Zwischenstopp beim idyllischen Windebensee ein und mache einen Rundgang drum herum. Gerne nutze ich die Touren auf der Nockalmstraße auch für eine sportliche Wanderung von der Eisentalhöhe zum Königstuhl. Und das Beste: wer früh am Morgen unterwegs ist, hat vielleicht sogar das Glück die Murmeltiere zu beobachten.“

nockalmstraße KW.jpg

Sie sehen, rund um den See gibt es noch viele schöne Plätze zu entdecken – haben Sie Ihr „Lieblingsplatzerl“ bei uns am Millstätter See schon gefunden?

Wir freuen uns, wenn Sie sich bald bei uns im Hotel am See****Die Forelle  auf die Suche nach Ihrem ganz persönlichen Wohlfühlort in Kärnten begeben!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s