Frühlingszauber am See

Wenn munteres Vogelgezwitscher erklingt, die Temperaturen langsam steigen und erste Krokusse hier und da sprießen – dann steht der Frühling am Millstätter See vor der Tür. Rund um das Hotel am See****Die Forelle lockt die Natur, aktiv zu werden, feine Spaziergänge, erste Wanderungen und Bike-Touren oder den ersten Abschlag am Golfplatz zu genießen. Jene, die den Winter noch nicht ganz entlassen wollen, genießen den letzten Schnee auf den Bergen. Und im April sagt sich dann die Osterzeit an – und mit ihr viele schöne Bräuche & Traditionen, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten…

Die Natur erwacht – Frühlingsgefühle am Millstätter See

Am Millstätter See, auf der Sonnenseite der Alpen, genießen wir dank dem mediterran beeinflussten Klima ein früheres Frühlingserwachen als anderswo. Der Schnee ist im Tal schon dahingeschmolzen, das Gras wächst grün und kräftig nach, erste Frühlingsboten, wie z. B. Krokusse oder Schneeglöckchen, recken sich aus der Erde empor. Der Himmel ist wolkenlos, die noch schneebedeckten Berge spiegeln sich im glasklaren Seewasser. Ruhig zieht ein Schwan darauf seine Kreise. Angeblich gibt es sogar erste Wagemutige, die sich in die Fluten stürzen. Wer lieber im Trockenen bleibt, hat auch viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Schon im März öffnen die Golf- und Tennisplätze, das Sonnenplateau lockt zu feinen Wanderungen an der frischen Luft oder zu einer ersten Bike-Tour. Besonders schön ist auch ein gemütlicher Spaziergang entlang des Seeufers. So schütteln Sie ganz schnell alle Wintermüdigkeit von sich und tanken in den warmen Sonnenstrahlen neue Kraft. Aber aufgepasst: Im Schatten kann es noch recht kühl sein, deshalb rate ich Ihnen, sich warm einzupacken.

Winterschnuppern & Entspannung in der Seeoase

Bis Ende März können Skibegeisterte am Sportberg Goldeck sonnenverwöhnte Pisten genießen und sich noch einmal im Winter-Feeling wiegen. Natürlich können Sie auch einfach entspannen und die Füße hochlegen – nichts tut z. B. besser, als es sich auf unserer Seeterrasse oder im Seepavillon gemütlich zu machen. In unserer 850 m2 großen Seeoase finden Sie daneben viel Raum, die Seele baumeln zu lassen, z. B. in den verschiedenen Saunen, im Dampfbad oder im Panorama-Ruheraum mit traumhaftem Seeblick. Zudem beginnt im Frühling die Osterzeit – und mit ihr einher gehen viele Momente zum Genießen und zum Staunen: In Kärnten werden diese Wochen nämlich von einigen kirchlichen und weltlichen Traditionen & Bräuchen und vor allem von Genuss begleitet, die wir ebenso im Hotel am See****Die Forelle hochschätzen und deshalb auch gerne Ihnen näherbringen möchten. Vom Kärntner Reindling backen gemeinsam in unserer Küche, den traditionellen Osterfeuern, der Palmprozession bis zur köstlichen Osterjause.

Traditionen & Bräuche in der Osterzeit

Ein traditioneller Brauch in Kärnten ist etwa das Aufhängen der Fastentücher am Aschermittwoch. Die Tücher versinnbildlichen den Tempelvorhang, der beim Tod Jesu zerriss. Sie werden erst wieder am Mittwoch in der Karwoche abgenommen. Ein Tipp: Besonders sehenswert ist das 50 m2 große Fastentuch von Oswalt Kreusel aus dem Jahre 1593 im Stift Millstatt – eines der größten erhaltenen Leinwandbilder im gesamten Alpenraum! Eine ebenso große Bedeutung hat die Palmweihe: In allen Tälern Kärntens werden dafür Palmbuschen gebunden und mit Äpfeln, Schokoladeeiern, Brezeln und bunten Bänden geschmückt und an bis zu 5 m langen Stangen befestigt. Anschließend folgt die Palmprozession – der feierliche Einzug der Gläubigen in die Kirche und die Weihung der Palmbuschen. In fast allen Teilen Kärntens, so auch bei uns am Millstätter See, können Sie zudem die Osterfeuer bewundern, welche den Sieg der wiedererwachten Natur über den eisigen Winter verkünden.

Ostergenuss am Millstätter See

Aber natürlich gehört auch der Genuss fest zur Osterzeit dazu – und da werden Sie vor allem immer wieder das Wort „Reindling“ hören. Es handelt sich dabei um einen köstlichen Hefeteig, gefüllt mit Rosinen, Zimt, Zucker oder Walnüssen, der traditionell in einer „Rein“, einer alten, runden Backform gebacken wird. Diese sind meist mit christlichen Symbolen verziert. Wir im Hotel am See****Die Forelle zeigen Ihnen wie man einen Reindling richtig backt – inklusive seinem Genuss danach natürlich! Auch die Kärntner Osterjause sollten Sie sich während Ihrer Osterauszeit am Millstätter See nicht entgehen lassen: Eine unvergleichliche Geschmackskombination aus diversen Fleischsorten (gekochter Schinken, Würstel etc.), gekochten Eiern und geriebenem Kren, serviert mit süßem Weißbrot. Himmlisch.

 

Sie sehen, die Frühlingszeit am Millstätter See hat Ihnen so einiges zu bieten – ob aktiv an der frischen Luft im Tal oder noch beim Skifahren am Berg, beim Entspannen in der Seeoase oder beim Genießen der vielen Traditionen in der Osterzeit.

Wir freuen uns, diese Zeit mit Ihnen gemeinsam zu erleben!

Herzlichst,

Ihre Stefanie Aniwanter
mit dem gesamten Forelle-Team

 

 

Viel Seeglück für 2020!

Neues Jahr, neues Seeglück! Wir wünschen Ihnen ein magisches Jahr 2020 – mit vielen fröhlichen Stunden, Quality time mit Ihren Liebsten und genug Zeit für eine Auszeit am See!

Haben Sie gute Vorsätze fürs neue Jahr? Möchten Sie mehr Zeit mit Ihren Lieblingsmenschen verbringen? Aktiver sein? Bewusster genießen? Oder ganz allgemein entspannter durchs Leben gehen?
Im Hotel am See****Die Forelle können Sie all das mit Leichtigkeit umsetzen. Gönnen Sie sich doch eine Auszeit am See, nutzen Sie den Februar für Pistenschwünge oder lassen Sie die Seele in unserem Wellnessbereich Seeoase baumeln!

Wir versprechen Ihnen: Der Winter am Millstätter See ist zauberhaft und macht unsere Gäste immer see-glücklich!

Mit Weitblick ins neue Jahr

Für das neue Jahr haben wir uns einiges vorgenommen – Ihre Auszeit am See soll noch komfortabler und noch besonderer werden. Details verraten wir Ihnen noch nicht, aber so viel können wir schon sagen: Sie werden staunen vor See-Glück!

Wussten Sie, dass ….

… der Millstätter See Kärntens zweitgrößter See und mit 141 Metern der tiefste ist?
… der Millstätter See klimatisch begünstigt ist und deswegen hier vermehrt die Sonne scheint?
… der Millstätter See Trinkwasserqualität hat?
… zum Hotel am See****Die Forelle eine eigene Fischerei gehört?
… im Millstätter See 20 Fischarten heimisch sind?

Spontan?

Noch keine Winterauszeit geplant? Dann wird’s höchste Zeit. Werfen Sie doch gleich einen Blick auf unsere Winter-Angebote!
Wie wär’s etwa mit Winterschnuppern oder mit Winterwellness mit Seeblick?

Wer schon reif für den Sommer ist, der wird hier fündig. Der Sommer beginnt bei uns in der Forelle nämlich schon am 3. April!

Detox-Tipps

Nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel freuen sich viele auf leichtere Zeiten. Es gilt, Körper auf den Sommer vorzubereiten, ihn optimal mit Vitalstoffen zu versorgen und zu entgiften.
Mit ein paar kleinen Tricks lässt sich das Detoxen ganz leicht in den Alltag einbauen:

  • Den Tag mit einem großen Glas Wasser beginnen
  • Zunge reinigen
  • Mindestens 2 Liter Wasser und ungesüßte Kräutertees am Tag
  • Regelmäßige Saunagänge
  • Mehr Bewegung im Alltag, z.B. täglich spazieren gehen
  • Kräuter statt Salz

Am besten beginnen Sie Ihr Frühlings-Detox-Programm bei uns im Hotel Forelle – mit einer Auszeit in unserer Seeoase, bei wohltuenden Massagen und regionalen, frischen Kärntner Spezialitäten.

 

Bleiben Sie see-glücklich
Ihre Stefanie Aniwanter

Weihnachtstraditionen am Millstätter See

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Idyllisch, zauberhaft und einfach gemütlich – so lässt sich Weihnachten am Millstätter See beschreiben. Nicht nur die schneebedeckte Landschaft sorgt für ein schönes Panorama, auch die vielen Lichter der Adventmärkte oder an den Häusern schaffen eine besondere Atmosphäre. Auch Weihnachtstraditionen … Weiterlesen

Kurz bevor der Altweibersommer kommt …

… genießen Sie noch abwechslungsreiche Spätsommertage, denn bald wird es um den See wieder etwas ruhiger und noch gemütlicher. Auch schön, schließlich haben verträumte Herbsttage ihren ganz eigenen Charme. Aber bis dahin wird Ihnen noch einiges rund um den Millstätter … Weiterlesen

Sportlich durch den Sommer am See

KW | Uwe Geissler

Viele von Ihnen wissen bestimmt, dass ich täglich mit Constantin meine Spazierrunde um den See mache. Als ich letztens also das Seeufer entlang spaziert bin, habe ich kurz innegehalten und mir wieder einmal ganz bewusst unseren See und unsere Natur angeschaut.

 

Ach, hab ich mich gefreut! Es ist einfach ein Glück an so einem schönen Platz auf der Welt zu Hause zu sein. Ich liebe die Vielfalt der Region und so tun es auch unsere Gäste, wie ich erst neulich beim Plaudern an der Rezeption wieder heraus gefunden habe 😊.

Sommer- & Sporturlaub zwischen Berg und See

Wir haben das große Glück direkt am See und mitten in den Bergen zu wohnen. Ja, ich würde sogar sagen, dass dies ein großes Privileg ist, welches wir freilich schon als Kinder und Jugendliche sehr genossen haben. Denn bei uns am See kann man nicht „nur“ plantschen. Hier findet die ganze Palette des Sommersports ein Zuhause. Vom Mountainbiken über Trailrunning bis hin zum Brust- und Kraulschwimmen im See, kann man sich hier voll austoben – und das liebe ich!

Wassersport als die perfekte Sommersportart

Neben dem klassischen Schwimmen kann man im Millstätter See noch viel mehr tun. Wassersport wird heutzutage immer populärer und das zurecht. Die Kombination aus sportlicher Aktivität und kühlendem Wasser ist besonders in den warmen Sommermonaten eine tolle Sache. Man kann sich auspowern und gleichzeitig erfrischen. Aber auch andere Wassersportarten machen unseren Gästen jede Menge Spaß. Am besten kommt derzeit das Wasserskifahren an, zum Beispiel mit dem Monoski oder, total trendy, mit dem Wakeboard. Ebenso herausfordernd ist das Rudern. Besonders toll dran, man kann diesen Sport entweder alleine oder auch in einer Gruppe ausführen. Die verdiente Erholung nach anstrengender Tat liegt bestimmt bei der Abkühlung in einer versteckten, idyllischen Bucht. Ach, so lässt sich der Sommer am See genießen. Besonders cool finden unsere Gäste übrigens auch, den See unter der Wasseroberfläche zu erkunden. Ein Tauchgang in die Unterwasserwelt ist aktiv, faszinierend und entspannend zugleich. Und für wen Tauchen doch noch zu wage ist, der kann sich am Schnorcheln versuchen, auch hier entdeckt man allerlei Schönes.

 

Wandern und radl’n für starke Wadl’n – Urlaub in den Nockbergen

KW | Uwe Geissler

Zugegeben, als Kinder fanden meine Schwestern und ich es nicht immer prickeln, wenn unsere Eltern in die Berge gehen wollten. Der See ist ja so nahe und das Toben im Wasser war auch weniger anstrengend. Heute kann ich das gar nicht mehr verstehen. Auch wenn ich es eher gemütlich mag und die Berge für leichte Touren und gemütliche Wanderungen nutze, finde ich Wandern dennoch immer wieder aufs Neue faszinierend. Und auch unsere Gäste lieben die „trockene“ Natur und nutzen die Berge für Ausdauersportarten wie Wandern oder Mountainbiken, ganz nach dem Motto „wandern und radl’n für starke Wadl’n“. Bei einem Urlaub bei uns im Hotel am See****Die Forelle stehen Ihnen u. a. die bekannten Nockberge zur Verfügung.

(C) Franz Gerdl | KW

Und diese Gipfelwelt hat viel zu bieten: Gemütliche Wanderwege zu urigen Hütten sind perfekt als Warm-Up für die bevorstehende Urlaubszeit, in den Tagen danach steigern Sie Ihre Kondition bei Mountainbiketouren durch den Biosphärenpark oder mit einer Radtour auf der Nockalmstraße und am Ende gelingt dann ganz einfach eine ganztägige Gipfeltour, die Sie mit einem traumhaften See- und Bergpanorama belohnt. Herz, was willst du mehr?!

 

Herzlichst,
Ihre Stefanie Aniwanter

Unsere Seeoase: Wasser & Wohlgefühl auf 850 m² am zweitgrößten See Kärntens

 Ankommen, eintreten und abtauchen: So geht Wellness im Hotel am See****Die Forelle. Ihr Wohlfühlhotel direkt am See Unser Hotel am See****Die Forelle ist perfekt für einen Wellnessurlaub im Kärntner Land. Nicht nur die Lage direkt am See ist einzigartig, auch … Weiterlesen