SEHNSUCHTSORT AM SEE

© Franz Gerdl / KW

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich Ihren Sehnsuchtsort vor. Stellen Sie sich die Umgebung, das Wetter, die Jahreszeit, den Duft vor. Visualisieren Sie vor Ihrem inneren Auge was Sie dort gerade machen und warum der Ort für Sie etwas ganz Besonderes ist. Ob Sie nun in einer Hängematte liegen mit einem Cocktail in der Hand, die Aussicht von einem Berggipfel genießen oder sich in den Wellen treiben lassen – jeder von uns hat so einen Ort. Wenn wir an Ihn denken, entfliehen wir dem Alltag. Er ist wie eine kleine Wohlfühloase zum Mitnehmen.

 

Seeverliebt

Ich möchte Ihnen heute von meinem Sehnsuchtsort erzählen, einem Ort, an dem alles möglich ist und der mich immer schon begleitet hat. Es ist Millstatt am See mit unserem Hotel am See****Die Forelle. Es gibt keinen zweiten Ort wie diesen auf der Welt. Schon wenn ich morgens aufstehe und meinen Blick über den Millstätter See schweifen lasse, fühle ich eine tiefe, innere Zufriedenheit. Jetzt wo gerade der Herbst in all seiner Farbenpracht rund um den See leuchtet, ist er besonders schön. Es ist der See, die Natur drumherum, die diesen Ort für mich so einzigartig und außergewöhnlich macht.

Magischer Herbst

 

© Franz Gerdl / KW

Mit einem Kanu über den See rudern, sich in den sanften Wellen treiben lassen – die großen Bäume am Ufer immer im Blick. Die bunten Blätter fallen langsam zu Boden und ich fühle mich geerdeter denn je. Das Gefühl von Ankommen und einen Platz gefunden zu haben, das verbinde ich mit meinem Sehnsuchtsort. Eine Wanderung im Herbst in den Nockbergen oder ein Spaziergang am Ufer des Sees durch das raschelnde Laub, auf einer Bank sitzen und das Glitzern im tiefblauen Wasser betrachten – das ist für mich ein perfekter Herbsttag an meinem Lieblingsort.

 

Ein Ort der Ruhe und der Kraft

Am Millstätter See kann man bei den unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten oder bei entspannenden Momenten das Farbenspiel dieser Jahreszeit und ihren unverkennbaren Duft in sich aufnehmen und daraus Kraft schöpfen für den Alltag. Ruhe und Entspannung, die gerade in dieser Zeit wichtiger denn je sind, findet man bei uns überall. Es stimmt schon, wenn man sagt, dass die Natur eine beruhigende Wirkung auf den Menschen hat. Hinzu kommt viel Platz und Raum für sich selbst und für Zeit mit seinen Liebsten. Eintauchen in erholsame Momente und alles um sich herum vergessen – dafür steht ein Sehnsuchtsort.

Ich würde mich freuen, Ihnen meinen Sehnsuchtsort einmal zu zeigen. All die schönen Ecken und versteckten Plätze. Natürlich verrate ich Ihnen dann auch ein paar Geheimtipps für Wanderungen oder lauschige Plätzchen am See für atemberaubende Sonnenuntergänge zu zweit.

© Franz Gerdl / KW

Hoffentlich auf Bald im Hotel am See****Die Forelle,

Ihre Stefanie Aniwanter

 

Kurz bevor der Altweibersommer kommt …

… genießen Sie noch abwechslungsreiche Spätsommertage, denn bald wird es um den See wieder etwas ruhiger und noch gemütlicher. Auch schön, schließlich haben verträumte Herbsttage ihren ganz eigenen Charme. Aber bis dahin wird Ihnen noch einiges rund um den Millstätter … Weiterlesen

Von der Feierlaune zur Entspannung am See

Wie war Ihr Start in das neue Jahr? Haben Sie alle Feierlichkeiten gut verbracht und konnten Sie viel Kraft für ein spannendes Jahr 2019 tanken?
Wir im Hotel am See****Die Forelle sind gut gestartet und möchten an dieser Stelle DANKE sagen für den tollen Jahresbeginn mit Ihnen. Wir freuen uns auf viele neue Eindrücke und Erlebnisse am Millstätter See.
Nun machen wir eine kleine Pause und sind ab dem 31. Jänner 2019 wieder für Sie da.
Was Sie dann bei uns im Winter am See erwartet, erfahren Sie hier.

Sanfter Winter am Millstätter See

IMG_2233Ab dem 31. Jänner erleben Sie die sanfte Seite des Kärntner Winters, denn dieser hat bei uns am Millstätter See hat mehr als nur Skivergnügen zu bieten. Die Seepromenade, zum Beispiel, lädt zu jeder Tageszeit zu idyllischen Spaziergängen ein. Ob alleine, mit dem Schatz oder mit einer ganzen Kinderschar – unterschiedlichste Spazierwege führen durch wunderschöne Winterlandschaften und eröffnen den Blick auf den glitzernden Millstätter See. Während man die klare Luft der Nockberge einatmet, kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen und sich ganz auf sich und seinen Körper konzentrieren. Das ermöglicht Ihnen, die Natur als Platz zum Krafttanken zu nutzen – auch im Winter!

Aktivgenuss und Skivergnügen in den Nockbergen

Winterlandschaftsbild 2 (C) Martin Steinthaler KWZum Winter gehören Sportarten wie Skifahren, Rodeln, Langlaufen u. v. m. All das und noch vieles mehr können Sie bei uns rund um das Hotel am See****Die Forelle erleben. Die Nockberge eignen sich perfekt zum Pistenwedeln, für einen Rodelausflug mit der ganzen Familie oder für eine entspannte Schneeschuhwanderung oder eine sportliche Skitour. Was auch immer Sie am liebsten tun, tun Sie es mit Freude und genießen Sie jeden Moment ganz bewusst. So können Sie das Aktivsein mit Energietanken in Form von schönen Eindrücken kombinieren.

Wer sich beim Skifahren so richtig auspowern will, dem stehen diese Skigebiet in unmittelbarer Nähe des Hotels zur Verfügung:

  • Sportberg Goldeck: 15 min Fahrzeit
  • Bad Kleinkirchheim/St. Oswald: 30 min Fahrzeit
  • Katschberg: 35 min Fahrzeit
  • Gerlitzen: 45 min Fahrzeit
  • Turracherhöhe: 50 min Fahrzeit

Relaxen im Wellnessbereich

Für jene, die es lieber warm und kuschelig haben, bietet sich unser Wellnessbereich, die Seeoase, mit Hallenbad, Saunalandschaft, Ruheraum sowie Beauty- und Massagetreatments an. Dort können Sie indoor in einem warmen Ambiente Ihre Urlaubszeit verbringen und sich von den Feierlichkeiten oder einem aktiven Skitag erholen und abschalten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen schon jetzt einen ersten Vorgeschmack auf den sanften Winter am See nach Hause liefern konnten und Sie ab dem 31.01.2019 bei uns im Hotel Die Forelle begrüßen dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit!

Herzlichst,
Ihre Stefanie Aniwanter
Mit dem gesamten Forelle-Team

Der Millstätter See von oben – Rezeptionistin Simones Wanderempfehlung mit den besten Aussichten

Nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Seeterrasse vom Das Stefanie’s geht’s los. Erstmal mit dem Auto ca. 20 Minuten bis zur Lammersdorfer Hütte. Von da aus führt ein schöner Rundwanderweg zum Granattor. Hier erwartet Sie laut Rezeptionistin Simone die beste … Weiterlesen